Rote Karte für den Schmerz PDF

Burningalm.de Rote Karte für den Schmerz Image

BESCHREIBUNG

Viel Spaß mit einem Buch in der Hand. Mach es mit dem Buch Rote Karte für den Schmerz doppelt so angenehm! Schließlich enttäuscht Michael Dobe, Boris Zernikow nie. Laden Sie das Online-Buch Rote Karte für den Schmerz herunter und lesen Sie es!
Paula ist 12 Jahre alt. Seit vier Jahren plagen sie chronische Bauchschmerzen. Die bisher angewandten Therapien haben ihr nicht geholfen. Paula ist von einem lebenslustigen Kind zu einem stillen, leidenden Mädchen geworden – und Paulas Eltern leiden mit. Für Kinder wie sie und deren Eltern haben Michael Dobe und Boris Zernikow dieses Buch geschrieben. Sie erklären darin in verständlicher Weise, wie Kinder, Jugendliche und Eltern den Schmerzen aktiv begegnen können. Auf der Basis ihrer Erfahrungen aus der ambulanten und stationären Kinderschmerztherapie zeigen die Autoren Reaktionsmöglichkeiten bei akuten Schmerzzuständen auf. Viele der Tricks und Verhaltensweisen sind einfach umzusetzen; sie erfordern manchmal ein wenig Mut und Geduld, aber keine aufwändigen Hilfsmittel oder Instrumente. Das Buch hilft Familien, trotz Schmerzen zu einem normalen Alltag zurückzufinden, in dem Lachen und ein positiver Blick in die Zukunft wieder Platz haben. "Dieser Ratgeber macht aus hilflosen Eltern und Jugendlichen wieder Akteure." (Gehirn & Geist, 2009) "Ein Ratgeber, der chronischen Schmerzpatienten und deren Eltern genau das gibt, was sie brauchen." (Psychologie heute, 2010)
INFORMATION
DATEINAME
Rote Karte für den Schmerz.pdf
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM
01.10.2018
ISBN
9783849701307
HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Rote Karte für den Schmerz - YouTube

Rote Karte für Hechler schmerzt. Archivartikel 02. Mai 2017. Bensheim. Die Lage bleibt angespannt für den FC 07 Bensheim im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga, denn nach der 0:3- Niederlage ...

Rote Karte für den Schmerz: Wie Kinder und ihre Eltern aus ...

Chronischer Schmerz kann gelernt werden „Es geht in unserer Therapie darum, dem Schmerz die rote Karte zu zeigen und aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen auszubrechen", sagt Zernikow. Das ist für die Mediziner keine einfache Aufgabe, denn dazu müssen sie bei den Patienten einen psychosomatischen Kreislauf knacken. Zwar sind die ...