Keyserlings Geheimnis PDF

Burningalm.de Keyserlings Geheimnis Image

BESCHREIBUNG

Viel Spaß mit einem Buch in der Hand. Mach es mit dem Buch Keyserlings Geheimnis doppelt so angenehm! Schließlich enttäuscht Klaus Modick nie. Laden Sie das Online-Buch Keyserlings Geheimnis herunter und lesen Sie es!
Klaus Modicks Bestsellerroman über Eduard Graf von Keyserling. Sommer 1901 am Starnberger See. Lovis Corinth porträtiert Eduard Graf von Keyserling, Schriftsteller und Dandy aus baltischem Adel, den seine geheimnisumwitterte Vergangenheit einholt, als unvermutet eine durchreisende Sängerin erscheint. Handelt es sich womöglich um jene Frau, die ihn vor mehr als zwanzig Jahren in den Skandal verwickelte, der ihn zur Flucht nach Wien zwang und in Adelskreisen zur persona non grata werden ließ? Geistreich, einfühlsam, voller Witz und Verve spürt Klaus Modick den emotionalen und gesellschaftlichen Widersprüchen der Jahrhundertwende nach und erzählt davon, wie ein Außenseiter zu jenem brillanten Schriftsteller wurde, der den Zerfall der eigenen Klasse mit Melancholie und scharfsinniger Ironie beschrieb.
INFORMATION
DATEINAME
Keyserlings Geheimnis.pdf
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM
22.08.2019
ISBN
9783462053357
HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Die Gespensterkrankheit der Geschichte - Klaus Modick geht ...

Keyserlings Geheimnis ist ein interessanter Roman über die Jahrhunderwende des19.zum 20. Jahrhundert, der Einblicke in das Künstlertreiben in Schwabing ebenso gibt wie in die verarmende Adelswelt in Ostpreußen. Eduard von Keyserling ist ein Bohemien, mit Hang zum weiblichen Geschlecht, der sich immer schwer mit bürgerlichen Zwängen tut. Als weitgehende heute unbekannter ...

Keyserlings Geheimnis (Buch (gebunden)), Klaus Modick

„Keyserlings Geheimnis", der Titel machte mich neugierig, und ich wurde mehr als positiv überrascht. Der Autor, der seinen Grafen durch den begnadeten Schauspieler und Hörbuchsprecher Detlef Bierstadt verbal zum Leben erweckt, schafft in seinem Buch eine Atmosphäre des auslaufenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, die man besser nicht einfangen hätte können. Graf von Keyserling ...